Claude

Claude ist ein KI-Chatbot, der von Anthropic AI entwickelt wurde und in einer High-Performance-Version sowie einem kostengünstigen Modell erhältlich ist.

💶 Preis: kostenlose Beta
KI-Modell(e): Claude 1
📂 Kategorie: KI-Chatbots

Zum Tool
Du möchtest über KI & KI-Tools auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen KI-Newsletter mit 17.000+ Abonnenten.

Claude ist der KI-Chatbot von Anthropic AI. Die erste Version wurde am 14. März 2023 offiziell vorgestellt.

Am 11. Juli 2023 folgte Claude 2 und am 4. März 2024 wurde die aktuelle Version Claude 3 vorgestellt.

Während Claude 1 und Claude 2 noch bei den meisten Aufgaben ChatGPT unterlegen waren, ist Claude 3 eine ernst zu nehmenden ChatGPT-Alternative, die sogar mit GPT-4 mithalten oder es sogar übertreffen kann.

Die Idee dahinter ist, dass Claude ethischer und sicherer sein soll als andere KI-Systeme.

1. Welche Funktionen bietet Claude?

Claude hat folgende Funktionen:

  • Leistungsstarke Sprachverarbeitung
  • Natürliche Konversationen führen und Fragen beantworten
  • Texte zusammenfassen und analysieren
  • Kreatives Schreiben wie Geschichten, Gedichte etc.
  • Programmieren und Coden in verschiedenen Sprachen
  • Mathematische Berechnungen und Formeln
  • Dateien wie PDFs, Word-Dokumente etc. hochladen und verarbeiten
  • Großes Kontextfenster von 200.000 Token für besseres Verständnis

Du kannst auch Dateien in Claude hochladen und diese analysieren lassen oder dazu Fragen stellen, was gut funktioniert.

Hier hat Claude mir auf Basis der 176 Seiten langen Google Quality Rater Guidelines erklärt, was „E-E-A-T“ ist:

Claude kann auch sehr gut Tabellen erstellen und Code schreiben. Ich nutze es mittlerweile lieber zum Programmieren als ChatGPT oder Gemini:

Anthropic AIs ChatGPT-Alternative „Claude“ kann auch programmieren


Claude generiert zudem Antworten sehr schnell und ist bislang nie wegen überlasteter Server ausgefallen.

Alles in allem ist es nicht nur eine gute Alternative zur kostenlosen ChatGPT-Version, sondern auch zu ChatGPT Plus.

2. Wie funktioniert es?

Claude 3 ist ein leistungsstarkes Sprachmodell (Large Language Model/LLM) für natürliche Sprachverarbeitung, es kann Texteingaben verstehen und sinnvolle Textausgaben in natürlicher Sprache generieren.

Technisch gesehen ist Claude 3 ein großes neuronales Netzwerk, das auf riesigen Mengen an Textdaten trainiert wurde.

Dabei lernt es, Muster und Zusammenhänge in der natürlichen Sprache zu erkennen. Wenn man Claude 3 einen Prompt (Texteingabe) gibt, verarbeitet das Modell diesen und generiert basierend auf seinem Training eine Antwort oder Textausgabe. 

3. Wie kann man auf Claude zugreifen?

Du kannst dich kostenlos unter Claude.ai anmelden. Dort kannst du Claude mit dem Modell „Claude 3 Sonnet“ nutzen.

In der Pro-Version sind auch die Modell „Claude 3 Opus“ und „Claude 3 Haiku“ auswählbar. Diese ist jedoch leider nicht in Deutschland verfügbar.

Es gibt aber die Möglichkeit, Claude im Rahmen von Quoras KI-Chatbot Poe zu nutzen:

Claude kann man in der Benutzeroberfläche von Quoras Chatbot „Poe“ nutzen

4. Preise

claude-preise

Es gibt eine kostenlose Version von Claude, die aber auf 50 Prompts pro Tag limitiert ist. Für unbegrenzten Zugang musst du den Pro-Tarif buchen, der aktuell 20$ pro Monat kostet.

5. Unsere Bewertung

Die Bedienung von Claude ist recht einfach – es gibt die Chat-Oberfläche, in die Fragen/Prompts eingegeben werden. Dateien können per Drag&Drop hochgeladen werden.

Wir finden die Oberfläche insgesamt schön minimalistisch und übersichtlich gestaltet.

Die Qualität der Ergebnisse ist ziemlich gut, vor allem bei längeren Texten und komplexeren Themen. Ebenso beim Coden.

Insgesamt scheint Claude eine solide Alternative zu ChatGPT zu sein.

Vorteile

  • Claude 3 ist komplett kostenlos (in der Sonnet-Variante)
  • Es hat neuere Trainingsdaten (August 2023)
  • Ein „Context Window“ von 200K Token (das heißt, du kannst ca. 100.000 Wörter deutschen Text als Prompt eingeben)
  • Claude kann Gegenstände, Szenen und Text in Bildern erkennen und beschreiben

Nachteile

  • Noch nicht so bekannt/verbreitet wie ChatGPT
  • Limitierte Funktionen in der kostenlosen Version
  • Gibt manchmal falsche Informationen aus
  • Keine Bild-Generierung oder ähnliche Zusatzfunktionen
Finn Hillebrandt

Über den Autor

Finn Hillebrandt ist der Gründer von Gradually AI (ehemals Blogmojo) und Blogmojo.ai, SEO-Experte mit 13+ Jahren Erfahrung und KI-Nerd.

Er hilft Online-Unternehmern mehr Kunden über Google zu bekommen und ihre Prozesse mit KI-Tools zu vereinfachen und zu automatisieren.

Finn teilt sein Wissen hier auf dem Blog in 170+ Fachartikeln zu KI-Tools, WordPress und SEO sowie über seinen ChatGPT-Kurs und den SEO-Kurs New Level SEO mit zusammengenommen 600+ Teilnehmern.

Erfahre mehr über Finn und das Team, folge Gradually AI auf Instagram und bei Threads, tritt seiner Facebook-Gruppe zu ChatGPT, OpenAI & KI-Tools bei oder mache es wie 17.500+ andere und abonniere seinen KI-Newsletter mit Tipps, News und Angeboten rund um KI-Tools und Online-Business.

Bessere Texte mit ChatGPT

14 simple Tipps, mit denen ChatGPT dramatisch bessere Texte schreibt

ChatGPTs Schreibstil ist von Haus aus eher mittelmäßig. Texte enthalten z. B. Wiederholungen oder klingen monoton.

In unserem E-Book zeigen wir dir, wie es mit nur kleinen Änderungen deutlich bessere Texte schreibt. 💪

👉 Ja, zeig mir das E-Book!